fbpx

Hörgerätebatterien und akkubetriebene Hörsysteme

Eine Frage, die oft an uns herangetragen wird: „Warum sind Hörgerätebatterien so kurzlebig?“

Wir sind der Meinung, dass Sie das gar nicht sind. Im Gegenteil. Natürlich sind wir uns dessen bewusst, dass man ca. alle 10 Tage die Batterie austauschen muss, aber so eine Mini-Zink-Luft-Zelle treibt auch Einiges für Sie an.

Ein Grund für den regelmäßig notwendigen Batteriewechsel ist natürlich die sehr kleine Bauform eines solchen Energiespenders. Mit einer durchschnittlichen Höhe zwischen 4 und 6 Millimetern und einem Durchmesser von durchschnittlich 8 Millimetern ist die Räumlichkeit schon sehr begrenzt. Das ist auch gut so, damit die Hörsysteme ihr kleines, graziles Design behalten können.

Wenn man davon ausgeht, dass ein modernes Hörgerät bis zu 500 Mal in einer Sekunde die komplette Hörumgebung abscannt und darüber hinaus 1.200 Millionen Rechnungen pro Sekunde durchführt, ist der Stromverbrauch genau genommen sogar äußerst gering. Außerdem bearbeitet das Hörsystem den Eingangsschall und gibt ihn verstärkt an das Ohr ab. Premium-Produkte ermöglichen sogar Streaming und andere Wireless-Funktionen mit dieser winzigen Batterie.

In Relation betrachtet sind Hörsysteme damit sogar effizienter als jeder noch so sparsame Computer oder jedes noch so moderne Smartphone.

Und eine Tragezeit von durchschnittlich 120 Einschaltstunden ist für diese Baugröße mehr als beeindruckend.

Als wäre das nicht schon erstaunlich genug, sind seit 2015 alle Hörgerätebatterien zu 100% quecksilberfrei, was sowohl Ihnen als auch der Umwelt zu Gute kommt.

Weiterführende Informationen zu Batterien finden Sie beim Anbieter unseres Vertrauens: www.rayovac.eu

Akku-Technologie

Wem der Betrieb des Hörsystems mit herkömmlichen Batterien dennoch nicht zeitgemäß genug ist, kann mittlerweile auch auf Akku-Technologie umsteigen.

Aktuell kommen immer mehr Hörgeräte auf den Markt, die mit Akkutechnologie ausgestattet sind und teilweise sogar induktiv geladen werden können. (Beim induktiven Laden erfolgt eine „drahtlose Energieübertragung“, so dass Sie Ihr Hörsystem nicht mehr verkabeln oder die Batterien zum Laden wechseln müssen.)

So zum Beispiel die neuen Pure Charge N Go (www.signia-pro.de) aus dem Hause Signia-Siemens Hörgeräte. Schnellladefähig und mit einer Ladestation, die Sie an jedes USB- Gerät anschließen können, sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Somit ist nahezu ausgeschlossen, dass Ihnen in einem wichtigen Gespräch die Batterie leer wird. Sie nehmen einfach morgens Ihre Hörsysteme aus der Ladestation und beginnen den Tag mit immer frisch geladenen Hörsystemen.

Für Ihre Fragen zum Thema haben wir in unseren Filialen immer ein offens Ohr.

News & Blog

In regelmäßigen Abständen erfahren Sie hier alles Wissenswerte zum Thema „besser hören“ und Neuigkeiten aus der Branche und unseren Filialen. Außerdem informieren wir über aktuelle Aktionen und besondere Angebote.